Aus meiner parlamentarischen Arbeit

Die Hamburgische Bürgerschaft

Informationen über die Aufgaben der Bürgerschaft finden Sie kurz zusammengefasst hier.

Meine Arbeitsschwerpunkte sind die Wirtschafts- und Hochschulpolitik. Diese Bereiche kenne ich gut aus meinem persönlichen Lebensumfeld. Als Geschäftsführer, Hochschullehrer und Deputierter der Behörde für Wissenschaft und Forschung stehe ich selbst täglich mittendrin. Daher kann ich einiges an Erfahrung aus der Praxis in die Bürgerschaft mitbringen. Ein Herzensanliegen ist für mich die Europa-Politik, insbesondere das Zusammenwachsen von Ost- und Westeuropa.

Welche Ideen und Anregungen haben Sie für die Politik vor Ort und im Großen? Was sollte Ihrer Meinung nach verbessert werden? Lassen Sie es mich wissen, denn nur zusammen können wir Gutes bewirken!

Wissenschaft

Als wissenschaftspolitischer Sprecher engagiere ich mich besonders für gute Studien- und Arbeitsbedingungen an den Hamburger Hochschulen: Exzellenz zeigt sich für mich nicht nur in Forschungsclustern mit hervorragenden Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, sondern auch in gute Studien- und Lebensbedingungen für Studierende und in einer nachhaltigen Förderung der Hochschullehre.

Zu meinen Zielen gehören:

  • die Förderung des Studierendenwerks, insbesondere Studierendenwohnungen und Sozialstruktur,
  • die Förderung der grundständigen Lehre an Hochschulen,
  • die Abschaffung grundloser Befristungen,
  • die Einführung eines Codes of Conduct, um gute Arbeitsbedingungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu sichern,
  • die sozialversicherte Beschäftigung von Studierenden, Lehrbeauftragten und Privatdozenten,
  • die Stärkung der internationalen Ausrichtung der Hamburger Wissenschaftslandschaft,
  • die Förderung von Kooperationen zwischen Wissenschaft und Forschungseinrichtungen,
  • die Förderung von Kooperationen Hamburger Hochschulen untereinander,
  • der Ausbau der Technischen Universität Hamburg und
  • der Bau der Science City Bahrenfeld.

Europa

Die Europäische Union sorgt für ein Zusammenleben in Frieden und Wohlstand. Ein Anliegen, das mir besonders am Herzen liegt ist das Zusammenwachsen von Ost und West. Ich bin im Europaausschuss zuständig für Osteuropa und Ostseebeziehungen. Dies hängt auch mit meinem eigenen beruflichen Weg zusammen, der mich mehrere Jahre nach Polen geführt hat.

Was ich erreichen konnte

Als Sprecher für Entwicklungspolitik habe dazu beigetragen, dass die Initiative, auf fairgehandelten Kaffee keine Steuern mehr zu erheben, bis in den Bundesrat vorgedrungen ist. Acht Jahre lang habe ich mich außerdem als Leiter der Parlamentsdelegation Südliche Ostsee um das Zusammenwachsen von Mittel- und Osteuropa bemüht.

Personalwirtschaft

Im Unterausschuss Personalwirtschaft und öffentliche Unternehmen konnte ich mit der SPD-Fraktion Folgendes erreichen: