Hochbahn baut Barrierefreiheit aus

mundsburg-fahrstuhl-200x300Nach der Regierungsübernahme vor sechs Jahren hatte Bürgermeister Olaf Scholz gleich in seiner ersten Regierungserklärung angekündigt, den Umbau erheblich zu beschleunigen und alle Schnellbahnstationen in Hamburg bis 2020 barrierefrei zu machen.

Im Jahr 2014 hat der U-Bahnhof Mundsburg auf initiative vom Bürgerschaftsabgeordneten Dr. Sven Tode und der SPD Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde je einen Fahrstuhl zu den Bahnsteigen erhalten.

Noch im Jahr 2017 beginnt die Hochbahn mit dem barrierefreien Ausbau an den Stationen Habichtstraße, Uhlandstraße und Lübecker Straße (U3). An der Station Uhlandstraße werden die Bauarbeiten noch in 2017 abgeschlossen, die Stationen Lübecker Straße und Habichtstraße werden 2018 fertig umgebaut sein. Die Bauarbeiten in der Lübecker Straße auf Seiten der U1 beginnen 2018. Insgesamt werden in 2017 an elf weitere Stationen Umbauarbeiten beginnen. Aktuell sind 60 der insgesamt 91 U-Bahn-Haltestellen Barrierefrei zugänglich.

Sven Tode: „Das ist eine tolle Nachricht für die vielen tausend Bürgerinnen und Bürger, die täglich die U-Bahn nutzen. Vor allem für ältere Menschen oder Mütter und Väter mit Kinderwagen, für die die Treppen bisher oft ein großes Mühsal waren, wird ein Fahrstuhl eine große Erleichterung sein. Und nicht zu vergessen die Menschen mit Behinderung, für die die Treppen bisher eine unüberwindbare Hürde waren.“

Die Elbphilharmonie ist eröffnet

3ae2f876-73ca-4d7e-839b-62786d184449

Sydney, Wien und jetzt Hamburg. Die Elbphilharmonie reit sich in die Weltklasse der Opernhäuser diese Welt ein.

Mit Zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurde die Elbphilharmonie am 11.1.2017 eröffnet. Neben dem scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck, war auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) und naher zu die komplette Hamburgische Bürgerschaft und der Senat zu den Eröffnungsfeierlichkeiten erschienen.

Dr. Sven Tode zur Eröffnung der Elbphilharmonie: „Ich durfte bei der Eröffnung dabei sein: Raum und Klang der Elbphilharmonie sind beeindruckend, die Architektur auch. Und als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sorgen wir dafür, dass es auch wirklich ein Haus für alle wird, ohne die Stadtteilkulturen und die vielen anderen Kulturprojekte der Stadt  zu vernachlässigen. Meine Gedanken waren bei der Eröffnung aber vor allem bei der viel zu früh verstorbenen Kultursenatorin Barbara Kisseler –  Bürgermeister Olaf Scholz hat Ihre besondere Leistung ausdrücklich und eindrücklich betont.“

Das Eröffnungs-Konzert in voller Länge hier.