Mein Redebeitrag zum Naturkundemuseum am 28. März 2018 in der Bürgerschaft

Am 28. März debattierte die Hamburgische Bürgerschaft über das Naturkundemuseum Hamburg

Vorplanungen abgeschlossen – Die Haltestelle Nordheimstraße kommt

Lange Diskussionen und viele Dialogveranstaltungen waren nötig, um die Anliegen der Barmbeker BürgerInnen bei der Verlaufsplanung der U-Bahnlinie 5 von Bramfeld bis Steilshoop zu berücksichtigen. Jetzt sind die Vorplanungen endlich abgeschlossen und Barmbek kommt einer zentralen Erschließung wieder ein gutes Stück näher: Wie Senatsvertreter in einer Befragung durch den Verkehrsausschuss, welche am 19. März veröffentlicht wurde, ist die neue Haltestelle Nordheimstraße durch ihre Ein- und Ausgänge deutlich zur Fuhlsbüttler Straße orientiert, was einen schnellen Umstieg zwischen U-Bahn und Busverkehr ermögliche. Darüber hinaus liege die Station Nordheimstraße/ Fuhlsbüttler Straße, genau wie die lange diskutierte und letztlich verworfene Station Hartzlohplatz, in etwa 600 Meter vom Kern der „Fuhle“ entfernt.  Gegenüber der Südvariante, bekannt geworden als „Barmbeker Beule“, weise die Nordvariante eine sechsprozentige Nutzensteigerung und eine Kostenersparnis im dreistelligen Millionenbereich auf, weswegen die Station Nordheimstraße die vernünftige und logische Variante darstelle. Dass die Hochbahn nun in die nächste Planungsphase übergehen kann, ist einerseits der sorgfältigen Planung der Senatsvertreter und andererseits der regen Bürgerbeteiligung zu verdanken.Außerdem stimmt es mich glücklich, dass die Hochbahn Ende Januar von der Bürgerschaft auf Antrag der SPD- und Grünen-Fraktionen dazu aufgefordert wurde, eine mögliche Haltestelle für die Linie U3 in der Fuhlsbüttler Straße zu prüfen. Die Ergebnisse werden wohl Ende 2018 vorliegen.