Donnerstag, 13. November 2014 (Anmeldung erbeten bis zum 10. November) Eine Zeitung für Hamburg. Besuch in der Zeit-Redaktion. Am 3. April 2014 ging der Hamburger Lokalteil der Wochenzeitung „Die Zeit“ an den Start. Wir freuen uns auf dieses Projekt und nehmen es zum Anlass uns die Arbeit der traditionsreichen Zeitung bei einem Besuch der Redaktion einmal näher anzuschauen. Die Wurzeln der Zeit liegen in späten Phase des zweiten Weltkriegs. Bereits zu dieser Zeit planten die ersten Herausgeber – unter Ihnen Gerd Bucerius – eine bürgerliche Zeitung. Die erste Auflage erschien am 21. Februar 1946 mit einer Auflage von 25.000 Exemplaren. Heute werden rund 500.000 Exemplare verkauft, insgesamt erreicht das Blatt ca. 2 Milionen Leserinnen und Leser. Anmeldung  telefonisch unter (040) 39 87 66 22 oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf dieser Homepage. Sie können auch gerne persönlich in unser Abgeordnetenbüro Barmbek (Fuhlsbüttler Straße 458)  vorbei kommen.

Uhrzeit: 15.00

Sonnabend, 6. Dezember 2014 (Anmeldung erbeten bis zum 24. November) Links und Frei: Ein politisches Leben, Besuch im Willy-Brandt-Haus in Lübeck. Am 18. Dezember  wäre Willy Brandt 100 Jahre alt geworden. Auf seinen Spuren wollen wir uns in seiner Geburtsstadt Lübeck begeben. Bei einer Führung durch das Willy-Brandt-Haus bekommen wir lebendige Eindrücke von seinem ereignisreichen und wechselvollen Leben. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, gemeinsam Lübeck zu erkunden. Danach wollen wir gemeinsam über den Lübecker Weihnachtsmarkt bummeln. Anmeldung  telefonisch unter (040) 39 87 66 22 oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf dieser Homepage. Sie können auch gerne persönlich in unser Abgeordnetenbüro Barmbek (Fuhlsbüttler Straße 458)  vorbei kommen.

Abfahrt in Hamburg um 9.05 Uhr. Kostenbeitrag: 13 €/Person (5€ für die Führung + 8 € für die Fahrt)

Freitag, 23. Januar 2015 (Anmeldung erbeten bis zum  19. Januar) Eine Bühne für kritische Kunst. Ein Blick hinter die Kulissen des Ernst-Deutsch-Theaters. Seit 1964 ist das Ernst-Deutsch-Theater eine feste Institution auf der Uhlenhorst. Damals zog das 1951 gegründete Theater in die Räume des ehemaligen Kinos an der Mundsburg. Heute ist das Ernst-Deutsch-Theater das größte Privattheater Deutschlands. Das Theater versteht sich als Forum für engagierte und kritische Kunst und bietet unter der Leitung von Isabella Vértes-Schütter auch jungen Nachwuchsschauspielern eine Bühne. Auf Einladung der Intendantin werden wir einen die Kulissen dieser spannenden Institution werfen. Anmeldung  telefonisch unter (040) 39 87 66 22 oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf dieser Homepage. Sie können auch gerne persönlich in unser Abgeordnetenbüro Barmbek (Fuhlsbüttler Straße 458)  vorbei kommen.

Uhrzeit: 15.00

 

Kulturelles Besuchsprogramm von Sven Tode für 2014 und 2015 erschienen

„Hamburg neu entdecken – Geschichte & Geschichten erleben“ – unter diesem Titel bietet Sven Tode Ihnen wieder ein vielfältiges kulturelles Besuchsprogramm an. Die einzelnen Termine finden Sie hier in unserem Flyer.

kulturprog1415_titel_klein

Bitte melden Sie sich unter 040 – 39 87 66 22 oder kontakt@sven-tode.de zu den Veranstaltungen an.