Kurator Mario Bäumer

 

Am 19. März ging es in die Ausstellung Karl Marx „Das Kapital“ im Museum der Arbeit. Gemeinsam mit dem Kurator, Mario Bäumer, haben wir uns die Ausstellung angeschaut und im Anschluss ein sehr interessantes Gespräch geführt.

Marx kam es darauf an, die Welt nicht nur zu interpretieren, sondern sie zu verändern. Deshalb fragt die Ausstellung auch danach, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Führt der Kapitalismus zu Freiheit und Wohlstand? Oder zu Ausbeutung, Unterdrückung und Krisen?

Sven Tode: “Am Montag bin ich mit einer interessierten Gruppe aus meinem Wahlkreis im Museum der Arbeit bei der Ausstellung „Das Kapital“ gewesen. Der Kurator der Ausstellung, Mario Bäumer, hat uns erzählt, was ihm bei der Planung der Ausstellung wichtig war. Sie spannt einen Bogen von der Zeit der Entstehung des Werks bis zu heutigen Fragen der Produktion und Verteilung von Reichtum. Ziel der Ausstellung sei es, zum Nachdenken darüber anzuregen, wie wichtig dieser umkämpfte Klassikers noch heute ist. Wer noch nicht da war: Die Ausstellung wurde bis zum 5. Mai verlängert. Hingehen lohnt sich.”