Beiträge mit dem Tag: Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein

Spitzensportlerquote für die Vergabe von Masterstudienplätzen kommt – Gute Entscheidung für den Sport in Hamburg

Dr. Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde

Auf seiner heutigen Sitzung hat der Senat die Einführung einer Spitzensportlerquote für die Vergabe von Masterstudienplätzen beschlossen. Fortan sollen zwei Prozent der Studienplätze in weiterführenden Studiengängen Sportlern vorbehalten sein, die in einer vom Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein betreuten Sportart über einen Bundeskaderstatus verfügen. Damit wird eine bisher nur für Studienanfängerinnen und -anfänger geltende Regelung ausgeweitet.

Sven Tode, SPD-Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde: „Es freut mich für die Sportler am Olympiastützpunkt Dulsberg, dass sie unter erleichterten Bedingungen – an den Hamburger Hochschulen – einen weiterführenden Studienplatz bekommen können.”

Dazu Juliane Timmermann, sportpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Diese wegweisende, auf eine Initiative der Regierungsfraktionen zurückgehende Entscheidung ist eine gute Nachricht für die Sportstadt Hamburg und unterstreicht den Stellenwert, den der Sport in unserer Stadt genießt. Das Zusammenspiel verschiedener Ressorts zeigt zudem, dass der Sport in Hamburg als Querschnittsthema begriffen wird – ganz im Sinne des Masterplans Active City!“

Hamburg wird 2019 Gastgeber der Beachvolleyball-Weltmeisterschaften. Das hat der Welt-Volleyball-Verband (FIVB) am 24.01.2018 bekanntgegeben.

Dr. Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde

Dr. Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde: “Ich freue mich, dass Hamburg den Zuschlag für die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft bekommen hat. Gerade in Dulsberg wird sehr viel Beachvolleyball gespielt.”

Dazu Juliane Timmermann, Fachsprecherin Sport der SPD-Bürgerschaftsfraktion: “Ich freue mich sehr, dass wir in Hamburg dieses sportliche Highlight im kommenden Jahr erleben werden! Mit der erfolgreichen Ausrichtung der World Tour Finals hat unsere Stadt schon 2017 beeindruckend unter Beweis gestellt, dass wir Beachvolleyball lieben. Hamburg als ‘Active City’ ist eine sportbegeisterte Stadt, das wird gerade auch beim Beachvolleyball deutlich. Der Olympiastützpunkt bietet beste Bedingungen für die Spitze und in jedem Hamburger Bezirk werden Beachvolleyballanlagen für alle Hamburgerinnen und Hamburger errichtet. Unsere Stadt hat diese schöne Veranstaltung verdient!”