Beiträge mit dem Tag: Olympiastützpunkt Dulsberg

Spitzensportlerquote für die Vergabe von Masterstudienplätzen kommt – Gute Entscheidung für den Sport in Hamburg

Dr. Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde

Auf seiner heutigen Sitzung hat der Senat die Einführung einer Spitzensportlerquote für die Vergabe von Masterstudienplätzen beschlossen. Fortan sollen zwei Prozent der Studienplätze in weiterführenden Studiengängen Sportlern vorbehalten sein, die in einer vom Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein betreuten Sportart über einen Bundeskaderstatus verfügen. Damit wird eine bisher nur für Studienanfängerinnen und -anfänger geltende Regelung ausgeweitet.

Sven Tode, SPD-Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde: „Es freut mich für die Sportler am Olympiastützpunkt Dulsberg, dass sie unter erleichterten Bedingungen – an den Hamburger Hochschulen – einen weiterführenden Studienplatz bekommen können.”

Dazu Juliane Timmermann, sportpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Diese wegweisende, auf eine Initiative der Regierungsfraktionen zurückgehende Entscheidung ist eine gute Nachricht für die Sportstadt Hamburg und unterstreicht den Stellenwert, den der Sport in unserer Stadt genießt. Das Zusammenspiel verschiedener Ressorts zeigt zudem, dass der Sport in Hamburg als Querschnittsthema begriffen wird – ganz im Sinne des Masterplans Active City!“

Neue Trainingshalle für Handball und Judo im Olympiastützpunkt Dulsberg eröffnet 2019

Dr. Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde

Der Olympiastützpunkt wird um eine Handball- und Judohalle erweitert. Ab Mai 2019 werden dort die Landesleistungszentren Handball (Erdgeschoss) und Judo (1. Stock) tranieren. Insgesamt investiert der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg 8 Millionen Euro in diesen Standort. Mit dieser Millionenförderung wird neben dem Bau auch der Betrieb über 25 Jahre finanziert.

Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für  Dulsberg, Barmbek, Uhlenhorst und Hohenfelde in der Hamburgischen Bürgerschaft, freut sich: „Mit diesen neuen Landesleistungszentren wird nicht nur der Spitzensport, sondern auch die benachbarte Eliteschule des Sports gefördert. Beiden Einrichtungen wird diese Halle zur Verfügung gestellt.“

Hamburg wird die besten Trainingsbedingungen im Handballsport bekommen. Der Hamburger Judoverband möchte sich mit der neuen Halle als Bundesstützpunkt bewerben.

 

Das Kulturprogramm für 2017 ist da

IMG_3740Liebe Kulturgänger,

auch 2017 möchte ich gerne gemeinsam mit Ihnen die verschiedenen Facetten unserer Stadt entdecken.
Wir haben diesmal eine große Bandbreite von Themen im Angebot: Kulturelles wie das Ohnsorg Theater und die Elbphilharmonie sind ebenso dabei wie der Sport beim Olympiastützpunkt in Dulsberg oder die Justiz beim Internationalen Seegerichtshof an der Elbe.

Aufgrund wiederholter Nachfragen habe ich diesmal auch gerne wieder die Israelitische Töchterschule mit in das Programm genommen. Und zum Abschluss des Jahres möchte ich mit Ihnen den Landtag von Schleswig-Holstein besuchen und anschließend auf dem Weihnachtsmarkt in Kiel noch bummeln gehen.

Im Anschluss jedes Ausflugs wird es die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Klönen geben. Denn mir als Wahlkreisabgeordnetem ist es ein besonderes Anliegen, in lockerer Atmosphäre mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, und dabei mehr von Ihren Sorgen, Wünschen und Anliegen zu erfahren.

Herzliche Grüße,

Ihr Sven Tode

Hier gehts zum Kulturprogramm 2017