Beiträge

Mit einer Sanierungsoffensive stärkt die SPD-Bürgerschaftsfraktion die Stadtteilkultur in Barmbek

Auf Initiative der Abgeordneten Ksenija Bekeris, Wolfgang Rose, Sven Tode, Isabella Vértes-Schütter und Sylvia Wowretzko sollen die Kulturstandorte „P40“, das „Bürgerhaus Barmbek“ und das Theaterprojekt „WIESE“ mit insgesamt 390.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 unterstützt werden. Das Antragspaket wird zur Bürgerschaftssitzung in der nächsten Woche eingebracht.

130.000 Euro für das Theaterprojekt WIESE

„Mit dem geplanten Produktions- und Bildungszentrum für die darstellenden Künste verfolgt das Theaterprojekt WIESE ein faszinierendes Vorhaben. Das Projekt eines kulturellen Zentrums, das sich den Bewohnerinnen und Bewohnern Barmbeks öffnet und den Stadtteil bereichert, verdient unsere Unterstützung. Mit der Bereitstellung der Mittel in Höhe von 130.000 Euro wollen wir die noch offenen Planungskosten decken und damit Kostensicherheit gewährleisten – das ist im Sinne aller Beteiligten“, so die Wahlkreisabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Ksenija Bekeris. Zu dem leer stehenden Objekt am Wiesendamm gehören eine Fabrikhalle mit 1.400 Quadratmetern Fläche, 11 Multifunktionssäle sowie ein 300 Quadratmeter großer Bürotrakt. Insgesamt beteiligen sich die Eigentümerin Sprinkenhof AG und die WIESE an den Umbaumaßnahmen mit 2,24 Mio. Euro.

160.000 Euro für das Bürgerhaus in Barmbek-Nord

Das Bürgerhaus in Barmbek-Nord wird aktuell mit einem großen Anbau um mehrere Räume erweitert. Seine Nutzfläche wird dadurch nahezu verdoppelt. Dadurch steigt auch der Bedarf an kulinarischer Versorgung, den die vorhandene Küche dann nicht mehr abdecken kann. Deshalb sollen jetzt auf Antrag der SPD-Fraktion bis zu 160.000 Euro für die nötige Erneuerung der Küche bereitgestellt werden.

Das Bürgerhaus Barmbek ist eine nicht mehr wegzudenkende Institution im Stadtteil und weit darüber hinaus. Seine Angebote umfassen Kunst und Kultur, Musik und Film, Tanz und Theater sowie Bildung und Beratung, gerade auch mit dem Schwerpunkt Integration. Auch viele soziale und politische Initiativen finden dort ihren Platz. Und nun kann bald der neue, große Veranstaltungssaal eingeweiht werden, dessen Realisierung wir auch schon massiv unterstützt haben. Deshalb freut es mich, dass wir auch die neue Küche noch möglich machen können.

SPD-Wahlkreisabgeordneter Sven Tode

100.000 Euro für das Kulturcafé „P 40“

Mit der Sanierung der ehemaligen Pathologie des alten AK Eilbek entsteht in Barmbek ein neuer Kultur- und Nachbarschaftstreff. Um diesen Ort für Veranstaltungen aller Art voll nutzbar zu machen, sind allerdings umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen notwendig. Diese zusätzlichen Kosten in Höhe von 100.000 Euro sollen auf Antrag der SPD-Fraktion ebenfalls über den Sanierungsfonds Hamburg 2020 abgedeckt werden. Dazu die SPD-Wahlkreisabgeordnete Sylvia Wowretzko: „Nach intensiven Diskussionen mit den Anwohnerinnen und Anwohnern liegt nun ein tragfähiges Konzept für das Kulturcafé ‚P 40‘ vor. Dieser Treffpunkt wird ein Gewinn für Barmbek und Umgebung. Zudem wird mit der Sanierung ein Stück Geschichte des Stadtteils bewahrt. Mithilfe des Sanierungsfonds können die Bauarbeiten nun auf den Weg gebracht werden.“