Beiträge mit dem Tag: Dr. Peter Tschentscher

Closing des Kaufvertrags: Die HSH Nordbank ist Geschichte

Dr. Sven Tode (SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg).

Der Senat hat am 28.11.2018 bekannt gegeben, dass das sogenannte Closing des Kaufvertrags der HSH-Nordbank vollzogen wurde. Damit ist der im Februar unterschriebene Kaufvertrag ab sofort wirksam. Die EU-Kommission hatte am Montag abschließend ihre Zustimmung zum Verkauf der HSH Nordbank gegeben. Neuer Eigentümer der Bank ist ein Konsortium um die US-Finanzinvestoren Cerberus und J.C.Flowers. Künftig wird die Bank unter dem Namen Hamburg Commercial Bank operieren.

Dazu Dr. Sven Tode (SPD-Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg): “Mit Erleichterung haben wird die Vollziehung des Kaufvertrages zur Kenntnis genommen. Es ist zu wünschen, dass die Bank in ruhige Fahrwasser kommt.”

Dazu Markus Schreiber, Fachsprecher Öffentliche Unternehmen der SPD-Bürgerschaftsfraktion: “Der Verkauf der HSH Nordbank war ein gewaltiger Kraftakt, bei dem schon im Vorfeld klar war, dass es keine voll zufriedenstellende Lösung geben kann. Zu schwer wog die Fehleinschätzung des CDU-geführten Senats in den 2000ern, die HSH müsse sich von Hamburg entfernen und global ausgerichtet werden. Mit der Entscheidung für einen Verkauf und gegen eine Abwicklung haben wir uns für das kleinere von zwei Übeln entschieden. Bei der schwierigen Umsetzung haben wir Neuland beschritten, indem wir erstmals eine Bank aus dem öffentlich-rechtlichen Einlagensicherungssystem in das der Privatbanken überführt haben. Ich freue mich, dass wir die langjährige Krise mit der HSH in der Bürgerschaft fraktionsübergreifend lösen konnten und danke unserem Bürgermeister und ehemaligem Finanzsenator Peter Tschentscher sowie seinem Nachfolger in der Finanzbehörde Andreas Dressel ausdrücklich für die starke Arbeit der letzten Jahre und Monate. Auch dem Aufsichtsratsvorsitzenden Thomas Mirow gebührt ein großer Dank für seinen Einsatz. Mit dem ,Closing’ und der Umbenennung in Hamburg Commercial Bank können wir das tragische Kapitel der HSH Nordbank endlich abschließen.”

Überwältigende Ergebnisse für Tschentscher und Leonhard als Nachfolger von Olaf Scholz

Armin Gasche´ und Sven Tode  auf dem Landesparteitag der SPD Hamburg

Überwältigende Mehrheiten für Tschentscher und Leonhard

Am Sonntag hat der Landesparteitag der SPD Hamburg im Bürgerhaus Wilhelmsburg zwei bedeutende Personalentscheidungen getroffen und damit die Weichen für die Zukunft der Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Sozialdemokratie gestellt. Dr. Peter Tschentscher wurde für das Amt des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg nominiert. Dr. Melanie Leonhard wurde zur neuen Landesvorsitzenden der SPD Hamburg gewählt. Die gut 350 Delegierten statteten beide Kandidierenden mit jeweils überwältigenden Mehrheiten aus.

 

 

Nachfolge von Olaf Scholz: Tschentscher und Leonhard sollen Bürgermeister bzw. SPD-Vorsitzende werden

Dr. Peter Tschentscher, Olaf Scholz, Dr. Melanie Leonhard und Dr. Andreas Dressel

Der Vorstand der SPD Hamburg  schlägt Dr. Peter Tschentscher für das Amt des Ersten Bürgermeisters vor. Olaf Scholz legt Landesvorsitz der SPD Hamburg nieder. Der Vorstand nominiert Dr. Melanie Leonhard als Nachfolgerin an der Spitze der Partei.

Sven Tode: “Ich bedanke mich bei Olaf Scholz für seine hervorrangende Regierungszeit als Erster Bürgermeister. Hamburg hat ihm viel zu verdanken, so die Abschaffung der Studien- und Kita-Gebühren, erhebliche Fortschritte im (sozialen) Wohnungsbau, Sanierung der öffentlichen Finanzen und Infrastruktur (z.B. Schulen, Straßen, Radverkehr), der Fertigstellung der Elbphilharmonie und vieles mehr. Olaf Scholz steht für gutes Regieren, dass er in seiner neuen verantwortungsvollen Position als Bundesfinanzminister weiterführen wird. Es ist eine kluge und folgerichtige Entscheidung Senator Dr. Peter Tschentscher als Ersten Bürgermeister und Senatorin Dr. Melanie Leonhard als Landesvorsitzende der SPD Hamburg vorzuschlagen. Beide stehen für das was die SPD Hamburg ausmacht: Solides sowie zukunftsweisendes Regieren, ökonomische Vernunft und sozialem Ausgleich.”