Beiträge mit dem Tag: Barmbek-Nord

Ausbau des U-Bahn-Netzes – Rot-Grün setzt sich für weitere U3-Haltestelle in Barmbek ein

Dr. Sven Tode, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg

Rot-Grün macht sich für eine weitere U-Bahn-Haltestelle in Barmbek stark. Da der Verlauf der U5 in Barmbek nun weiter nach Norden an die Nordheimstraße gerückt wurde, sprechen sich SPD und Grüne in der Bürgerschaft und in der Bezirksversammlung Nord für eine weitere Haltestelle für die Linie der U3 an der Fuhlsbüttler Straße zwischen den Haltestellen Barmbek und Habichtstraße aus. Der gleichlautende Antrag wurde am 18.01.2018 in die Bezirksversammlung Nord und Ende Januar in die Bürgerschaft eingebracht.

Die Fuhlsbüttler Straße ist für Barmbek Lebensader und Nahversorgungszentrum. Barmbek-Nord gehört zu den Hamburger Stadtteilen mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Mit einer Haltestelle der U3 am südlichen Teil der ‘Fuhle’ wären viele weitere zehntausend Menschen direkt an das Schnellbahnnetz angeschlossen, außerdem würden Einzelhandel und Nahversorgung in ihrem Quartier gestärkt werden. Diese Lösung wäre ein sehr guter Ersatz dafür, dass die geplante Strecke der neuen U5 nun nördlicher als bisher vorgesehen verlaufen wird.

 

 

Zu Besuch im Jugend-Ideen-Treff

Sven Tode: “Gestern habe ich den Jugend-Ideen-Treff in der Fuhlsbüttler Straße besucht. Im Jugend-Idee-Treff können Jugendliche ihre Vorstellungen und Wünsche für einen neuen Jugendclub in Barmbek-Nord äußern und sich in den Planungsprozess einbringen. Mittlerweile ist die erste Phase, in der Ideen gesammelt werden, abgeschlossen und die Umsetzungsphase hat begonnen. Aktuell wird nach einem passenden Ort für die Realisierung geschaut. Ich bin zuversichtlich das es klappt, einen Ort zu finden, der zusagt und stehe gerne mit Rat und Tat bei Seite.”

 

 

 

 

 

 

Europäische Union fördert lokale Wirtschaft in Barmbek-Nord/Fuhlsbüttler Straße

Dr. Sven Tode (SPD) ist Mitglied des Europa-Ausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft und Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg:

Dr. Sven Tode (SPD) ist Mitglied des Europa-Ausschusses  und Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg.

Dr. Sven Tode (SPD, MdHB): „Es freut mich für die Unternehmerinnen und Unternehmer und deren Beschäftigten, dass Barmbek-Nord/Fuhlsbüttler Straße von der Europäischen Union gefördert wird. Dazu stehen im Rahmen des Europäischen Sozialfonds-Projekt Lokal Chance + zwischen 2017 und 2020 ca. 220.000 EUR zur Verfügung.“

Der Europäische Sozialfond (ESF) fördert in Barmbek-Nord / Fuhlsbüttler Straße Betriebsinhaber/innen oder Betreiberinnen und Betreiber von Kleinst- und Kleinunternehmen, Selbstständige, Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer mit lokalen Bezug dabei, sich in betriebswirtschaftlichen Themen weiterzuqualifizieren.

Ihre Angestellten, besonders die an- und ungelernten Beschäftigten, erhalten Förderungen für gezielte Weiterbildungen. Sie alle sollen in die Lage versetzt werden, ihr ökonomisches Potential für den lokalen Arbeitsmarkt am Standort Barmbek-Nord/Fuhlsbüttler Straße besser auszuschöpfen und auf standortspezifische Veränderungen gewinnbringend reagieren zu können.

Durch die gezielte Ansprache und Unterstützung der Akteure der lokalen Wirtschaft werden ökonomische und stadtentwicklungspolitische Potenziale erschlossen und zur sozialen Stärkung und Entwicklung der Strukturen der lokalen Wirtschaft und der Nahversorgungstandorte genutzt.

Das Projekt wird aus Landes-ESF und aus RISE-Mitteln (RISE = Research and Innovation Staff Exchange) gefördert. Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen fördert ESF-Projekte in RISE-Fördergebieten, um nicht städtebauliche Bedarfe in der Gebietsentwicklung zu decken.

Saubere Straßen in Barmbek-Nord

Dr. Sven Tode (SPD) Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg

Sven Tode: “Ich bedanke mich bei der Stadtreinigung Hamburg für die d professionelle Reinigung der Straßen in Barmbek Nord. Wenn es mal nicht klappt, melden Sie es bitte mir oder der Hotline “Saubere Stadt” der Stadtreinigung direkt.”

Verunreinigung können der sog. Hotline “Saubere Stadt” der Stadtreinigung gemeldet werden. Die Hotline “Saubere Stadt” nimmt Meldungen von Bürgerinnen und Bürgern entgegen und kümmert sich darum, dass Verunreinigungen meist innerhalb von drei Werktagen beseitigt werden. Diese Hotline ist unter der Telefonnummer (Tel. 040 2576 1111) zu erreichen. Sehr praktisch ist auch die Kontaktmöglichkeit über das Onlineformular der Hotline

 

Der aktuelle Newsletter und Kulturprogramm von Sven Tode

Titelbild

 

Der aktuelle Newsletter von Sven Tode ist erscheinen:
Klicken Sie hier, um ihn zu lesen: Newsletter von Sven Tode Februar 2017
Viele aktuelle Infos zur Arbeit von Sven Tode in der Bürgerschaft und im Wahlkreis vor Ort. Dazu Aktuelles und Wissenswertes aus unseren Stadtteilen und von den hier aktiven Menschen. Viel Freude beim Lesen!

 

IMG_3740Klicken Sie hier, um das Kulturprogramm zu lesen: Hier geht es zum Kulturprogramm

Auch 2017 möchte Sven Tode gerne gemeinsam mit Ihnen die verschiedenen Facetten unserer Stadt entdecken.
Wir haben diesmal eine große Bandbreite von Themen im Angebot: Kulturelles wie das Ohnsorg Theater und die Elbphilharmonie sind ebenso dabei wie der Sport beim Olympiastützpunkt in Dulsberg oder die Justiz beim Internationalen Seegerichtshof an der Elbe.

Aufgrund wiederholter Nachfragen hat Sven Tode diesmal auch gerne wieder die Israelitische Töchterschule mit in das Programm genommen. Und zum Abschluss des Jahres möchte er mit Ihnen den Landtag von Schleswig-Holstein besuchen und anschließend auf dem Weihnachtsmarkt in Kiel noch bummeln gehen.

Im Anschluss jedes Ausflugs wird es die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Klönen geben. Denn Sven Tode als Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Dulsberg, Uhlenhorst, Hohenfelde ist es ein besonderes Anliegen, in lockerer Atmosphäre mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, und dabei mehr von Ihren Sorgen, Wünschen und Anliegen zu erfahren.