Einträge von Benjamin Hamborg

, , ,

Neue U5-Pläne

So können Sie sich über die aktuellen Planunterlagen der U5 informieren.

Plan der U5, Abschnitt Ost © Hamburger Hochbahn AG

Die neue U-Bahn-Linie U5, die auf ihrem Weg von Bramfeld bis nach Stellingen einige bislang fehlende Verbindungen abdecken wird, befindet sich nun in einem neuen Stadium der Planung.

Nachdem die Planungsfeststellungsbehörde vorgenommene Änderungen an den Plänen geprüft hat, können interessierte Bürger*innen den aktuellen Planungsstand für den Abschnitt Bramfeld­­–City Nord einsehen. Insbesondere um den Bereich Sengelmannstraße sind Veränderungen gemacht worden.

Die Bauarbeiten sollen für den Abschnitt Bramfeld–City Nord Ende 2021 beginnen, während die U5 wohl erst in den 2030er Jahren vollständig fertig sein wird. Es handelt sich dabei um eines der wichtigsten Vorhaben der rot-grünen Regierung und um eines der größten Infrastrukturprojekte der kommenden Jahre. Allein beim Abschnitt Ost, der hier besprochen wird, wird mit Kosten von etwa 1,8 Milliarden Euro gerechnet. Von dem Neubau profitiert u.a. auch Barmbek, dass sich mit der Haltestelle Fuhlsbüttler Straße/Nordheimstraße im Streckenverlauf der U5 befindet und damit eine bessere Anbindung an die City-Nord und die Innenstadt erhält.

Um die Transparenz während der Planungsprozesse zu gewährleisten, können die Pläne, vom 22. Juni bis 21. Juli, hier auf der Seite der Behörde für Wissenschaft, Verkehr und Innovation eingesehen werden.

Oder auch vor Ort:

Bezirksamt Wandsbek, Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (Foyer)

Schloßgarten 9, 22041 Hamburg

Montag, Dienstag und Donnerstag: 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr, Freitag: 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Bezirksamt Hamburg-Nord, Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (Servicezentrum, 1. Stock)

Kümmelstraße 6, 20249 Hamburg

Montag: 8 bis 15 Uhr, Dienstag und Freitag: 8 bis 12 Uhr, Donnerstag: 8 bis 16 Uhr

Hinweis: Die Einsichtnahme ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter den Telefonnummern 040 – 42804 6811 oder 040 – 42804 6810 möglich.

, , ,

Knapp 780.000 Euro für das Hamburger Puppentheater in Barmbek

Beim Hamburger Puppentheater wird an zwei Ecken mit einem Gesamtvolumen von 777.500 Euro angepackt: Die Sanierung und den barrierefreien Ausbau des Puppentheaters fördern das Bezirksamt Hamburg-Nord (251.000 Euro) und der Hamburger Sanierungsfonds (504.000 Euro). Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord stellt außerdem 22.500€ an Sondermitteln zur Verfügung, um die IT-Infrastruktur zu erneuern. Das Hamburger Puppentheater ist seit 30 […]

Herzlich Willkommen, Michel!

Ich freue mich, unseren Schülerpraktikanten Michel bei uns im Abgeordnetenbüro willkommen zu heißen. Das Betriebspraktikum ermöglicht es Schülern und Schülerinnen, einen Einblick in das Berufsleben zu erhalten. In den drei Wochen wird Michel erfahren, wie Politik in Hamburg gemacht wird, und kann den einen oder anderen Blick hinter die Kulissen werfen. Gerade jetzt im Wahlkampf […]