Auf dem Gelände der vormaligen Werkzeugmaschinenfabrik Heidenreich & Harbeck entsteht auf rund 9.000 Quadratmeter ein neues Theaterzentrum, das gemeinsam vom Jungen SchauSpielHaus, dem Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater sowie von der Theaterakademie genutzt werden soll. Am Wiesendamm werden Räumlichkeiten gebaut, in denen Aufführungen und Proben, aber auch Lehre und Forschung stattfinden können. Die ersten Umbauten sind im Rohbau fertiggestellt, aber an der neuen Spielstätte des Jungen SchauSpielHauses wird noch gearbeitet: Auf rund 3.500 Quadratmeter entstehen zwei Bühnen und zwei Probebühnen sowie Werkstätten, Büros, Lagerflächen und die notwendigen Sozialräume. Alle Räume mit Publikumsverkehr sind barrierefrei erreichbar.

“Je mehr kulturelle Angebote in unserem Stadtteil beheimatet sind, desto besser. Kultur macht unsere Stadtteile bunter und lebenswerter, vor allem, wenn man bedenkt, dass am neuen Standort am Wiesendamm auch künstlerische und theaterpädagogische Angebote erweitert werden sollen. Ich bin schon sehr gespannt, wie das vielversprechende Projekt in der Endphase aussehen wird!”

Dr. Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Dulsberg und Hohenfelde
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.