Der Hamburger Senat hat heute verkündet, dass die Ehrenbürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg an die Kinderbuchautorin Kirsten Boie verliehen werden soll. Die Hamburgische Bürgerschaft wird darüber in ihrer Sitzung am 18. Dezember 2019 beschließen.

“Bildung für alle – von Kindesbeinen an – ist ein zentrales Anliegen sozialdemokratischer Politik. Kirsten Boies Bücher begleiten viele Kinder von Beginn an und wecken ihre Lust zu lesen. Dass ihr Engagement mit der Ehrenbürgerschaft gewürdigt werden soll, finde ich toll!”

Sven Tode, Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Dulsberg und Hohenfelde

Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: “Wir begrüßen den Vorschlag des Senats, Kirsten Boie zur Hamburger Ehrenbürgerin zu machen ausdrücklich und werden diesen in der Bürgerschaft unterstützen. Kirsten Boie greift in ihren wunderbaren Büchern die wichtigen Themen der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen auf. Von Geschwisterrivalität über Adoption bis hin zur Digitalisierung und vieles mehr findet sich in ihren Büchern in altersadäquater und sehr ansprechender Weise wieder. Auch danken wir Ihr für Ihr herausragendes Engagement rund um die Leseförderung für Kinder. Zu Recht hat sie bereits zahlreiche Preise im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur erhalten und ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse.”

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.