Am 19. September fiel der Startschuss für eine neue Förderrunde und eine neue Förderlinie des Mentoringprogramms: Sieben Wissenschaftlerinnen wurden in die neue Förderlinie dynaMENT advanced aufgenommen, die auf dem Weg zur Professor unterstützt werden. Ferner nehmen nun 14 weitere Frauen am Angebot dynaMENT doctorate teil. Das Projekt dynaMENT (“Mentoring for Women in Natural Sciences” startete 2015 am Forschungscampus in Bahrenfeld und möchte die Chancengleichheit in den Naturwissenschaften fördern. Das Projekt ist eine Kooperation des DESY und der MIN-Fakultät der Universität Hamburg.

“Die Gleichstellung in der Wissenschaft wird hier beispielhaft gefördert: Hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen werden dabei begleitet, Karriere in der Forschung zu machen. Toll, dass das Projekt weiterläuft. Schließlich profitieren hier nicht nur die Wissenschaftlerinnen, sondern auch die gesamte Wissenschaftslandschaft von einer größeren Vielfalt.”

Dr. Sven Tode, wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.