So soll die Alster-Schwimmhalle im Jahr 2024 aussehen (Foto:© gmp Architekten und rendertaxi)

Sven Tode (SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Hohenfelde): “Die sanierte Alster-Schwimmhalle wird uns im Jahre 2024 begeistern.”

In zwei Jahren (2020) wird damit begonnen werden, dass die Alster-Schwimmhalle umfassend saniert wird. Insgesamt werden 60 Millionen Euro investiert werden, um die Schwimmhalle auf den neuesten Stand zu bringen. Während der vierjährigen Bauzeit wird es neben einem 50m Schwimmbecken, einen Lehrbecken, ein 25m langes Warmwasserbecken, ein separates Sprungbecken und ein Hubboden-Becken geben. Insgesamt wird die Wasserfläche sich von 1400 qm auf 2000 qm wesentlich vergrößern. Weiterhin wird die neue Alster Schwimmhalle wettkampfgerecht ausgebaut (z.B. neue Tribünen). Einziger Wehrmutstropfen ist, dass die Schwimmhalle ab 2020 bis 2024 geschlossen sein wird. Glücklicherweise steht ab 2019 die neue Ohlsdorfer Schwimmhalle als Ausweichstandort zur Verfügung.