Moderne Verkehrspolitik dafür steht die SPD

Erfolg für SPD und GRÜNE im Bezirk: Der Lenkungskreis zum Neubau der U5 hat sich in seiner Sitzung vom 29.11. mit der Haltestellenplanung in Barmbek-Nord befasst. Rot-grün hatte die Verkehrsbehörde aufgefordert, sich für eine Haltestellenvariante im Süden zu entscheiden und diese dann mit der im Sommer neu in den Findungsprozess eigebrachten Alternative „Nordheimstraße“ abzuwägen. Nach Angaben der HOCHBAHN ist der Lenkungskreis dieser Forderung gefolgt. Noch vor Weihnachten solle es eine abschließende Entscheidung zwischen den verbliebenen Haltstellen Hartzlohplatz und Nordheimstraße geben. Verworfen wurden damit die Varianten Hartloh Ost, Hartzloh West, Rümkerstraße und Rungestraße. Auch hier folgt der Lenkungskreis der Einschätzung von SPD und GRÜNEN, die eine Haltestelle Hartzloh Ost ablehnen.

Die Entscheidung zwischen den Haltestellenlagen „Nordheimstraße“ und „Hartlohplatz“ Ende des Jahres wird damit auch über den Verlauf der U5 im Norden oder im Süden entschieden. SPD und GRÜNE hatten sich für eine Trassierung im Süden zur Anbindung Barmbek-Nord ausgesprochen.

Ebenfalls gefolgt ist die Verkehrsbehörde der Forderung nach der Fortsetzung des Beteiligungsprozesses. So soll es Mitte Dezember zwei Beteiligungsveranstaltungen in Barmbek-Nord geben, auf denen die aktuellen Planungsstände der Nord- und Südalternative vorgestellt werden.

SPD Bezirksfraktion: “Es ist gut, dass die Verkehrsbehörde sich nun für eine Variante im Süden entschieden hat. Das gibt Hoffnung auf eine Trassierung im Süden und die Variante Hartzloh-Ost ist endlich vom Tisch. Für Barmbek-Nord würde eine die Haltestelle Hartzlohplatz eine schnelle Anbindung an die City und folglich auch viel Entlastung im Bus- und Autoverkehr bedeuten. Besonders hervorheben möchte ich, dass die begonnenen Beteiligungsprozesse fortgeführt werden sollen.“

 „Jedenfalls ist nun klar, dass wir noch Ende des Jahres mit einer der wichtigsten Entscheidungen für Barmbek-Nord für  kommenden Jahrzehnten rechnen können.“

 Die Beteiligungsveranstaltungen finden statt am:

 

U5-Planung Hartzlohplatz

Mittwoch, 13. Dezember 2017 | 18 – 20.30 Uhr

Stadtteilschule Helmuth Hübener

Benzenbergweg 2 | Hamburg

 

U5-Planung Nordheimstraße

Donnerstag, 14. Dezember 2017 | 18 – 20 Uhr

Auferstehungskirche Hamburg-Fuhlsbüttel

Rübenkamp 310 | Hamburg

 

Um Anmeldung seitens der HOCHBAHN wird gebeten unter martin.boness@hochbahn.de oder 040/32 88 55 41

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.