Beiträge mit dem Tag: Europa-Ausschuss

Rot-Grüne Initiative – Hamburg soll “Hauptstadt des Fairen Handels” werden

Fairer Handel in Hamburg

Fairer Handel in Hamburg

Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen wollen den fairen Handel in Hamburg weiter fördern und stärken. Mit einer gemeinsamen Initiative zur heutigen Bürgerschaftssitzung setzt sich die Koalition für eine Bewerbung Hamburgs als “Hauptstadt des Fairen Handels” ein (siehe Anlage). Zudem sollen die für den Einkauf zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Stadt regelmäßig in nachhaltiger Beschaffung geschult werden.

Dazu der SPD-Abgeordnete Sven Tode, Mitglied im Europaausschuss der Bürgerschaft: “Als Umschlagplatz für Güter aller Art stellt sich Hamburg als Fair-Trade-Stadt seiner besonderen Verantwortung für den fairen Handel. Für uns ist es ein zentrales Anliegen, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können – lokal wie global. Fairer Handel ermöglicht gesicherte Lebensbedingungen für Produzenten, Informationen über globale Wirtschaftszusammenhänge und ist nicht zuletzt eine Möglichkeit, um Fluchtursachen zu bekämpfen. Mit unserer Initiative wollen wir dazu beitragen, die Beschaffung der Stadt Hamburg noch stärker anhand fairer Kriterien auszurichten.”

Lesen Sie dazu gerne den Antrag: FAIR TRADE STADT HAMBURG WEITER VORANBRINGEN

 

 

Zahlreiche Begegnungen mit Politik, Wirtschaft und Kultur

SPD Fraktion in Prag

SPD Fraktion in Prag

Sven Tode: “Die SPD-Bürgerschaftsfraktion ist in unserer Partnerstadt Prag zu Besuch. Hier treffen wir zahlreiche Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur.”

Zur  Zeit ist die SPD-Bürgerschaftsfraktion zu einem dreitägigen Besuch in Prag. Auf dem Programm in Hamburgs Partnerstadt stehen zahlreiche Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Vorgesehen ist unter anderem ein Treffen mit dem Vorsitzenden des tschechischen Parlaments Jan Hamacek sowie weiteren Abgeordneten. Ganz im Zeichen der europäischen Zusammenarbeit steht ein Gespräch mit dem ehemaligen tschechischen Außenminister Karel Schwarzenberg und Mitgliedern des Auslandsausschusses im Abgeordnetenhaus. Ebenfalls gibt es im Rahmen eines Abendessens in der Deutschen Botschaft in Prag eine Zusammenkunft mit dem ehemaligen tschechischen Ministerpräsidenten und EU-Kommissar Vladimir Spidla. Auf dem Programm stehen außerdem ein Besuch des Goethe-Instituts sowie ein Treffen mit Bohumil Prusa, Leiter der Repräsentanz Prag des Hafen Hamburg Marketing e.V.

SPD-Fraktionschef Andreas Dressel: “Mit der tschechischen Hauptstadt verbindet uns seit 1990 eine sehr enge und vielfältige Städtepartnerschaft. Kaum eine Metropole ist durch ihre wechselvolle Geschichte so sehr mit Europa verbunden wie Prag. Ich freue mich im Namen meiner Fraktion auf einen spannenden Gedankenaustausch – gerade in der aktuellen schwierigen Phase der europäischen Zusammenarbeit. Gerade jetzt ist es wichtig, durch viele Begegnungen auch bei unterschiedlichen Positionen in Europa – zum Beispiel in Sachen Bewältigung der Flüchtlingskrise – Brücken zu bauen und sich auszutauschen.”