Dr. Sven Tode (SPD) ist Mitglied des Europa-Ausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft und Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg:

Dr. Sven Tode (SPD) ist Mitglied des Europa-Ausschusses  und Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg.

Dr. Sven Tode (SPD, MdHB): „Es freut mich für die Unternehmerinnen und Unternehmer und deren Beschäftigten, dass Barmbek-Nord/Fuhlsbüttler Straße von der Europäischen Union gefördert wird. Dazu stehen im Rahmen des Europäischen Sozialfonds-Projekt Lokal Chance + zwischen 2017 und 2020 ca. 220.000 EUR zur Verfügung.“

Der Europäische Sozialfond (ESF) fördert in Barmbek-Nord / Fuhlsbüttler Straße Betriebsinhaber/innen oder Betreiberinnen und Betreiber von Kleinst- und Kleinunternehmen, Selbstständige, Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer mit lokalen Bezug dabei, sich in betriebswirtschaftlichen Themen weiterzuqualifizieren.

Ihre Angestellten, besonders die an- und ungelernten Beschäftigten, erhalten Förderungen für gezielte Weiterbildungen. Sie alle sollen in die Lage versetzt werden, ihr ökonomisches Potential für den lokalen Arbeitsmarkt am Standort Barmbek-Nord/Fuhlsbüttler Straße besser auszuschöpfen und auf standortspezifische Veränderungen gewinnbringend reagieren zu können.

Durch die gezielte Ansprache und Unterstützung der Akteure der lokalen Wirtschaft werden ökonomische und stadtentwicklungspolitische Potenziale erschlossen und zur sozialen Stärkung und Entwicklung der Strukturen der lokalen Wirtschaft und der Nahversorgungstandorte genutzt.

Das Projekt wird aus Landes-ESF und aus RISE-Mitteln (RISE = Research and Innovation Staff Exchange) gefördert. Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen fördert ESF-Projekte in RISE-Fördergebieten, um nicht städtebauliche Bedarfe in der Gebietsentwicklung zu decken.