Hamburg ; PSO Konferenz im Rathaus

Hamburg ; PSO Konferenz im Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg ; PSO Konferenz im Rathaus

Hamburg ; PSO Konferenz im Rathaus

Hamburg ; PSO Konferenz im Rathaus

Hamburg ; PSO Konferenz im Rathaus

        

Das_Parlamentsforum südliche Ostsee (PSO) tagte in diesem Jahr erstmals in Hamburg. Vom 19.-21. April hat sich dieses interregionales Netzwerk mit den Möglichkeiten der Wissenschafts- und Hochschulkooperation im Ostseeraum beschäftigt. In meiner Funktion als Hamburger Delegationsleiter und Fachsprecher für Wissenschaft und Forschung in der SPD Bürgerschaftsfraktion stand das Ziel, die Vernetzung der Hochschulen und der Wissenschaft stärker voranzutreiben, um die Wissenschaftsregion südliche Ostsee in ihrer Bedeutung zu stärken. Das Parlamentsforum Südliche Ostsee wurde als interregionales Netzwerk der Landtage von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sowie der Sejmiks von Pommern und Westpommern am 27. April 2004 in Danzig gegründet. Weitere Partnerparlamente sind die Gebietsduma Kaliningrad, die Sejmik von Ermland-Masuren und die Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg. Der Regionsrat Schonen (Südschweden) ist assoziiertes Mitglied. Das Parlamentsforum versteht sich als regionaler Baustein der Ostseeparlamentarierkonferenz. In der Zielsetzung ist das PSO breit aufgestellt. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören die Stärkung der parlamentarischen Zusammenarbeit im südlichen Ostseeraum durch gemeinsame Initiativen und der Entwicklung politischer Strategien im Hinblick auf eine gemeinsame Interessenvertretung bei den Institutionen der Europäischen Union und im Ostseeraum. Das bedingt auch die Festigung des politischen, gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalts in der Region.

 Schlussresolution-XIII.-PSO