Besuch in der Gedenkstätte Konzentrationslager Fuhlsbüttel mit Sven Tode

Im Rahmen seines Kulturprogrammes “Hamburg neu entdecken” hat Sven Tode mit einer Gruppe von Gästen am 3. April die Gedenkstätte im ehemaligen Konzentrationslager Fuhlsbüttel besucht. Die Gedenkstätte befindet sich im ehemaligen Eingangsgebäude, dem “Torhaus”.

DSC_0047klein

Bei der Führung durch die Gedenkstätte ging es vor allem um die  zahlreichen Facetten des Hamburger Widerstands sowie der verschiedenen Verfolgtengruppen , die in der Ausstellung in vielen Einzelbiografien dargestellt werden.
Außerdem wurde die Zusammenarbeit verschiedener Behörden bei der Errichtung und Verwaltung dieses zentralen Ortes nationalsozialistischer Verfolgung erklärt.

Sven Tode und seine Gäste zeigten sich tief bewegt von den dargestellten Schicksalen: “Der außerordentliche Mut, den die damaligen Widerstandskämpfer auch in Hamburg bewiesen haben, ist für uns heute Ansporn und Verpflichtung, Demokratie und Menschenrechte gegen jede Bedrohung von rechtsaußen entschieden zu verteidigen”, so Tode.

DSC_0056klein