Fritz Schumacher (1869-1947) prägt durch seine Backstein-Gebäude bis heute das Bild unser Stadt. In seiner Zeit als Oberbaudirektor von 1908 bis 1933 entstanden Verwaltungsgebäude, Brücken und Stadtteilbebauungspläne nach seinen Entwürfen. Für fast 40 Schulen ist er verantwortlich, die sich im damals erheblich kleineren Hamburg verteilen und bis auf eine alle den Zweiten Weltkrieg überstanden haben.

Eine große Zahl dieser Gebäude steht in den Stadtteilen östlich der Alster. Sie zeigen die architektonische Weiterentwicklung, neue Ansätze der Pädagogik wie auch die sozialpolitischen Hoffnungen der Zeit.

Auf dieser Fahrt wollen wir zehn dieser Schulen mit dem Fahrrad ansteuern und vor Ort Varianten des Schumacherschen Schaffens erkunden.

Anmeldung bitte bis zum 10. Mai unter 040 – 61Das frühere Aufbau-Gymnasium Krausestraße, jetzt Stadtteilschule Barmbek 19 83 12 oder kontakt@sven-tode.de